Dumm gelaufen - Tücken der Lust

Wer kennt Sie nicht - Die kleinen und großen Pannen beim Sex?!

Genau darum soll es bei dieser Blog-Aktion gehen.

In der Zeit vom 02.04. bis 28.05. veröffentliche ich hier, Ihre persönliche Geschichte (in anonymisierter Form!) und zeige auf, was besser hätte laufen können.

Mit einem Schmunzeln und Augenzwinkern kommen wir so zusammen den Tücken der Lust auf die Schliche. Damit es das nächste Mal nicht wieder heißt: "Dumm gelaufen..."

 

Die Schokobanane

Darauf hatten sich Carsten und Vanessa schon lange gefreut. Das verlängerte Wochenende stand endlich vor der Tür.

Die Einkäufe waren getätigt, die Wohnung geputzt und der Terminkalender wies seit langem mal wieder eine vielversprechende Lücke auf. Zeit also, um sich der Zweisamkeit zu widmen und das zu machen, worauf man Lust hat.

mehr lesen

Mike`s Dildo Coming Out

Wenn man Mike beschreiben sollte, würden wohl am ehesten die Begriffe "schüchtern, unauffällig und unerfahren" fallen. Mike war achtundzwanzig als er sein Interesse an anderen Männern für sich zuordnen konnte. Bisher eher unauffällig hatte er im Gegensatz zu anderen Männern in seinem Alter weder eine Freundin gehabt, noch ein grundlegendes Interesse an festen Beziehungen gehegt. Er ging nicht viel aus und auch sein Freundes- und Bekanntenkreis war überschaubar. Doch die Tatsache, dass seine Aufmerksamkeit und Fantasien immer häufiger in  männerdominierenden Szenerien endeten, konnte auch er schließlich nicht mehr ignorieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Haarige Angelegenheit

Als es an diesem Morgen an der Tür klingelte ahnte Melanie* noch nicht, welche Wendung der Tag für Sie und ihren Liebsten noch nehmen würde. Sie öffnete die Tür und nahm von dem leicht desinteressierten Postboten das schlicht gehaltene Päckchen entgegen. Sie schmunzelte, da sie doch genau wusste, welche kleinen Spielereien sich in seinem inneren verbargen. Erst vor ein paar Tagen hatten Daniel, ihr Liebster, und Sie in einem Online-Erotikshop diverse Artikel ausgesucht, welche neuen Schwung in ihr gemeinsames Liebesleben bringen sollten. Sie ging mit dem Päckchen ins Schlafzimmer, wo sich Daniel noch schlaftrunken im Bett räckelte. Sie betrachtete diesen Koloss von Mann mit seinen trainierten Rundungen. Vorsichtig stellte Sie das Päckchen auf dem Bett ab und strich über den Flaum auf seiner Brust, welcher sich vielversprechend in Richtung seiner Leisten erstreckte. Daniel* öffnete verschlafen die Augen und fragte Sie nach dem Klingeln an der Tür. Melanie konnte sich ein verschmitztes Grinsen nicht verkneifen. Wortlos stellte sie das kleine Päckchen zwischen sich und Daniel.

mehr lesen 0 Kommentare